Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Das Valtenési (Lombardia)
<< zurück


Das Valtenési liegt am Südwestufer des Gardasees zwischen den Orten Salò im Norden und Desenzano im Süden. Das von Olivenhainen und Weinbergen geprägte Gebiet besteht aus sieben Gemeinden mit den Orten Padenghe sul Garda, Moniga, Manerba, Puegnago del Garda, San Felice del Benaco, Polpenazze del Garda und Soiano del Lago.
Die aus Gletschermoränen bestehende Hügellandschaft fällt von den Bergen im Westen zum östlich liegenden Gardasee sanft ab. Auf den um die 100 m hohen Erhebungen stehen meist Ortschaften und Castelle, die hier Ricetti (Zufluchts- oder Schutzorte) genannt werden. Es gibt davon 10 Stück. Diese wurden bereits im 10. Jahrhundert urkundlich erwähnt.

Entstanden ist das Valtenesi durch den Gardaseegletscher, der Geröll und große Steinbrocken Richtung Süden schob. Die dadurch entstandenen Moränenhügel bilden eine sehr fruchtbare Landschaft. Durch den Gardasee klimatisch geschützt hat sich diese Gegend zu einem weithin bekannten Weinbaugebiet mit ausgezeichneten Weinen entwickelt. Die bekannteste Rebsorte heisst Groppello.

Das in diesem Bereich flache Gardaseeufer bietet viele Bademöglichkeiten, was sich auch an den zahlreichen Campingplätzen und Feriensiedlungen widerspiegelt. Neben Baden gibt es natürlich viele weitere sportliche Betätigungsfelder, sowie eine Vielzahl an Wander- und Radwegen.

Ortschaften:
- Salò
- San Felice del Benaco
- Portese
- Desenzano

Castelli (Ricetti):
- Castello di Moniga
- Castello Padenghe sul Garda

Ausflüge:
- Rocca di Manerba
- Isola del Garda und Isola San Biagio

Infos: Lage

Als Kartenmaterial empfehle ich die "Kompasskarte Nr. 102"


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum