Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Passo di Tremalzo (Trentino/Lombardia)
<< zurück


Der Passo di Tremalzo ist ein ehemaliger Militärweg aus dem 1. Weltkrieg. Sein Verlauf, oftmals atemberaubend an steile Felswände angeschmiegt, führt im Osten vom Hochtal von Tremosine auf die Westseite des Gardasees ins Valle d`Ampola, dem oberen Ausläufer des Ledrotales. Beliebt vor allem unter Mountainbikern und auch bei Wanderern. Für den motorisierten Verkehr ist sie von der Süd-Ostseite (Passo Nota) her ganzjährig gesperrt. Wer mit dem Auto kommt erreicht den Tremalzo bequem über eine geteerte Strasse vom Ledrotal aus. Die Abzweigung ist beschildert und unweit des Lago di Ampola.

Auf dem Weg nach oben kommt man an einer kleinen Kirche Names Chiesetta di Crós vorbei (2. Bild). Sie war leider verschlossen. Daneben befindet sich auch ein grosser Picknickbereich. Die Strasse endet dann einige KM weiter oben am unbefestigten Parkplatz des Rifugio Garda (1702 m), wo man auch einkehren kann.

Ab hier kann man einige Touren unternehmen, z.B. auf den Monte Tremalzo (1973 m), oder man geht den Fahrweg weiter bis zum Scheiteltunnel der Tremalzostrasse (3. Bild). Schon auf dem Weg dorthin bieten sich einem herrliche Ausblicke. Durchschreitet man den Scheiteltunnel (1830 m) kommt vielen ein Erstaunen. Eine bizarre Gebirgslandschaft eröffnet sich einem und mitten drinnen zieht sich das Band der Tremalzostrasse nach unten.
Von hier kann man gleich den ersten Abstecher machen. Nach dem Scheiteltunnel rechts befindet sich ein kleiner Wegweiser auf den Gipfel des Corno della Marogna (1953 m - Bild 5 und 6). Gehzeit auf dem schmalen Pfad hinauf zum Gipfelkreuz ca. 20 Minuten. 20 Minuten die sich lohnen, denn von hier oben hat man eine wunderbare Rundumsicht auf die umliegenden Täler und Berge. Man sieht u.a. den Gardasee, den Ledrosee, das Tremalzogebiet, die Bergketten des Ledrotales, die Brenta und Adamello Gruppe, aber auch weiter die Bergketten bis hinüber ins Etschtal. Siehe den 2. Video unten.

Zurück am Tunnel geht man die Tremalzostrasse bergab durch den 2. Tunnel, den man von oben schon sehen kann. Dahinter kommt dann sicher das nächste Wow. Am Besten sieht man sich die Bilder in meiner Galerie an, denn es ist wirklich schwer zu beschreiben. Welch Aufwand hier doch betrieben wurde diese Strasse zu bauen. Man kann dieser Strasse viele KM folgen und entdeckt immer wieder Interessantes, aber irgendwann geht es auch wieder zurück zum Ausgangspunkt - und das bergauf.

Als Kartenmaterial empfehle ich die Kompass Wanderkarte Nr. 102

Info zu: Lage | Beschreibung

Bildergalerien: Tremalzo | Corno della Marogna


Auf der Ostseite des Passo di Tremalzo

 

Rundblick vom Corno della Marogna oberhalb des Scheiteltunnels

<< zurück

TOP

Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum