Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Tenno - Frapporta - Ville del Monte - Canale (Trentino)
<< zurück


Tenno, der Hauptort, befindet sich in 428 m Höhe oberhalb Riva del Garda am Beginn des Val di Tenno (1. Bild). Er besteht aus 6 Ortsteilen namens Gavazzo, Cologna, Ville del Monte, Pranzo, Calvola und Piazze. Einige der Ortsteile sind sehr ursprünglich geblieben und haben ihre mittelalterliche Atmosphäre bewahrt. In Tenno selbst findet man alles, was man zum täglichen Leben braucht. Vom kleinen Supermarkt, einer Bank, einem Postamt, dem Kindergarten, einer Grundschule, einer Apotheke bis hin zu Cafès und Lokalen. Gleich am Ortseingang thront, auf der linken Seite von Riva kommend, das Castello di Tenno. Es ist in Privatbesitz, nicht zu besichtigen und wird von einem bekannten Deutschen bewohnt, wenn auch nicht ständig. Mehr dazu hier.
Übrigens, der durch das Tal fliessende Bach Magnone stürzt an dessen Ende in den Wasserfall der Grotta Cascata Varone.

Schauen wir ein bisschen in den Ortsteil Frapporta (3. Bild). Er ist schmal und dem Castello di Tenno auf dem langezogenen Felsrücken des Heiligen Lorenzo vorgelagert. An der Nordspitze des Ortes steht ein kleiner Turm aus dem 17. Jahrhundert, und auf dem kleinen Platz darunter ein alter Brunnen, bzw. Waschplatz (4. Bild). Durch das mittelalterliche Spitzbogentor gelangen wir hinein. Die Häuser, Tore und Gassen, aber auch die Gemüsegärten sind typisch mittelalterlich. Es ist beschaulich dort. Man hört Hunde bellen und Katzen sitzen an vielen Stellen umher und die wenigen Autos gehören den Anwohnern.
Am südlichen Ende des Ortes Richtung See befindet sich leicht unterhalb die kleine Kirche S. Lorenzo (5. Bild).
Sie ist das bedeutendste Beispiel an romanischer Kunst in der gesamten Gegend. Die Maueranlage ist charakteristisch für die romanischen Bauwerke ab dem XII. Jahrhundert. Interessante Hinweise geben die geflochtenen Steinfriese und geometrischen Motive auf der Außenseite der Apsis; sie gehen auf eine antikere Kirche zurück, die zwischen dem VIII und IX Jahrhundert datiert werden kann. Beachtlich ist auch der Innenteil, in dem Reste von Fresken aus verschiedenen Epochen bewahrt sind, wie das Martyrium von dem Heiligen Lorenz und dem Heiligen Roman (XII Jahrhundert). Leider ist sie im Regelfall verschlossen, wird zur Zeit aber renoviert. Frapporta ist für uns ein Ort der Ruhe und Entspannung.

Gehen wir nun die wenigen Meter weiter bergauf zum Felsvorsprung oberhalb der Kirche (7. Bild). Der Weg dort hinauf beginnt gleich links neben dem Brunnen am Vorplatz der Kirche. Von dort oben haben Sie wieder einen wunderbaren Blick auf das Dreieck Arco, Torbole, Riva und den See. Ausserdem gibt es dort oben einen Tisch und ein paar Bänke. Wir nehmen uns immer etwas zu Essen und Trinken mit und verweilen etwas. An der vorderen Spitze wird Ihnen ein Metallgestell auffallen, das dort ganzjährig steht. In der Weihnachtszeit leuchtet von dieser Stelle aus ein grosser Stern, den man bei Dunkelheit auch unten im Tal noch sehen kann. Zurück gehen wir nicht den Weg über die Kirche, sondern auf dem Kamm entlang zum Ort. Es sind nur wenige Meter bis dorthin. Dazu gibt es ebenfalls eine kleine Galerie.

Eine Spezialität aus dem Gebiet Arco, Tenno und Varone gibt es hier in Tenno zu essen, das Carne Salada. Ein mageres Fleischstück aus der Rindernuss das, eingelegt in eine Würzmischung, sowohl roh als auch gebratenen gegessen wird. Es gibt nicht sehr viele Lokale in denen man diese Spezialität bestellen kann. In Tenno, unmittelbar linker Hand unter dem Burgaufgang hindurch das Albergo Bar Ristorante Castello Di Frizzi Liliano (siehe Bild links). Wir bevorzugen dieses. Es ist etwas versteckt und nicht das direkt an der Hauptstrasse. Am Wochenende empfehle ich zu reservieren (Tel. 0464 - 500638). Ruhetag ist am Mittwoch. Eine Speisekarte werden sie vergebens suchen. Am Besten bestellen sie Antipasti und Carne, so wie es "tipico" ist. Ach ja - bringen sie einen anständigen Appetit mit.

Auf der gegenüberliegenden Seite vom Ortsteil Frapporta befindet sich ebenfalls eine langezogene Bergkuppe, genannt "Busse". Man erreicht deren steil abfallendes Ende mit einer kurzen Wanderung, beginnend oberhalb der Gemeindeverwaltung von Tenno in der Via Dante Alighieri. Von dort oben hat man auch einen wunderbaren Ausblick.

Besuchen wir nun ein Stückchen weiter bergauf Richtung Tennosee Canale (5. Bild von unten), einen Ortsteil von Ville del Monte. Dieses charakteristische mittelalterliche Dorf, erstmals 1211 erwähnt, ist noch heute so wie damals. Wichtig zu erwähnen ist das Künstlerhaus, das dem Maler Giacomo Vittone gewidmet ist. In dieser Ortschaft findet jedes Jahr im August das Fest "Rustico Medioevo" statt. Es lässt die Geschichte, Kultur und Folklore dieser mittelalterlichen Ortschaft wieder aufleben. Canale schmückt zu diesem Anlass die Fenster mit Blumen, es werden Banner gehisst, die Leute tragen Tracht und streifen durch die Gassen des Dorfes. Fackeln setzen alles in das rechte Licht und verwandeln Canale in ein bezauberndes Freilichttheater.
Ein sehr schönes Video über dieses mittelalterliche Fest hat das Produktionsstudio Promovideo.tv aus Arco gedreht.

Wenn Sie jetzt noch Zeit und Lust haben, fahren Sie doch das letzte Stückchen weiter zum Lago di Tenno (2. Bild von unten). Es lohnt sich auf jeden Fall.

Naja und wenn Sie schon mal da sind, wie wäre es dann noch ein paar Kilometer weiter zum Ort Ballino zu fahren? Warum? Hier kann man schön wandern, aber auch sehr gut Essen, nämlich im Ristorante Pizzeria Da Lucio. Es ist eines unserer Stammlokale und eher bei den Einheimischen als bei den Touristen bekannt. Die Chefin ist Südtirolerin und spricht perfekt deutsch. Die Auswahl ist gross. Von der Pizza über Fleisch und Fisch gibt es alles ganz frisch zubereitet - und die Nachspeisen - selbst gemacht und ein Traum. Die Preise sind normal. Zu finden ist es ganz einfach. Man fährt vom Lago di Tenno kommend durch die paar Häuser des Ortes Ballino und am Ende ist es das letzte Haus auf der linken Seite mit einen grossen Parkplatz davor. Leider muss immer einer zurückfahren. Ruhetag ist der Dienstag. Telefon: 0465 - 735238.

Als Kartenmaterial empfehle ich für das mittlere und nördliche Gardaseegebiet die "Kompass Wander- Radtouren- und Seekarte Nr. 071 - Alpi di Ledro, Valli Giudicarie".

Info zu: Lage

Bildergalerien: Tenno | Frapporta | Canale | Busse | Oberhalb Frapporta


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum

 

Tenno Tenno Tenno Tenno Tenno Tenno Tenno Tenno Canale Canale Canale Lago di Tenno Val di Tenno Ristorante Frizzi