Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Salò (Lombardia)
<< zurück


Salò ist mit ca. 11.000 Einwohnern die größte Stadt am Südwestufer des Gardasees. Sie war bereits zur Römerzeit ein bedeutender Ort und Verwaltungssitz mit wechselvoller Geschichte, u.a. durch die hier regierenden Mailänder Visconti, die Venezianer, oder von 1943 bis 1945 als Sitz der Republik Salò.

Am 30. Oktober 1901 wurde Salò durch ein schweres Erdbeben fast vollständig zerstört, aber schnell wieder aufgebaut, die Promenade sogar auf Stelzen in den See hinaus. Wer von See her durch die Bucht zur Schiffsanlegestelle kommt sieht einen eleganten Ort mit einer wunderschönen Uferpromende (Lungolago Zanardelli) und einer Reihe von Palästen an sich vorbeiziehen. Die Haupteinkaufsstraße mit ihren vielen Geschäften, Cafés und Lokalen verläuft parallel der Uferpromenade und wird von den beiden Stadttoren des Centro Storico begrenzt.

An Sehenswürdigkeiten gibt es einiges, beispielsweise den Dom, der von außen schlicht wirkt. Doch der riesige dreischiffige Innenraum gilt als der größte am Gardasee. Sehenswert sind auch die verschiedenen Museen, das Rathaus, das Kirchlein San Giovanni Decollato und natürlich die Fußgängerzone, denn Salò ist auch eine bekannte Einkaufsstadt mit vielen schönen und noblen Geschäften.

Salò ist auch Ausgangspunkt für eine beeindruckende und geführte Ausflugsfahrt mit dem Schiff auf die sich in Privatbesitz der Familie Cavazza befindende Isola del Garda, Weinverkostung inklusive.

Bildergalerie: Salò

Infos zu: Lage | weitere Infos

Als Kartenmaterial empfehle ich die "Kompasskarte Nr. 102"


Blick auf Salò und die Bucht

 


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum