Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Rocca di Manerba (Lombardia)
<< zurück


Die Rocca di Manerba ist mit Sicherheit der markanteste Felsen am südwestlichen Gardasee (1. Bild) und ein wunderschönes Naturparadies mit Geschichte. Zum Gebiet des Valtenesi gehörend hat sie ihren Namen von der römischen Göttin Minerva, die dort oben ihren Tempel hatte. Die Römer waren aber nicht die ersten, denn Funde belegen, dass hier bereits vor 7-10.000 Jahren Menschen gelebt haben. Auf der alten Tempelanlage wurde dann eine Burg errichtet, die später von den Venezianern dem Erdboden gleichgemacht wurde. Daher stehen heute leider nur noch die Grundmauern.
Die archäologischen Funde sind unterhalb der Rocca in einem kleinen Museum zu bewundern. Der Eintritt ist frei und die Öffnungszeiten sind: Juni - September, täglich 10-12 und 14-18 Uhr, Oktober - März, Do-So 10-16 Uhr (So bis 18 Uhr). Das Museeum ist auch der Ausgangspunkt für die Wanderung, bzw. Besichtigung, denn es befindet sich direkt neben dem kostenlosen Parkplatz - Adresse: Via Rocca 20, 25080 Manerba del Garda (BS).

Nun zur Wanderung selbst. Diese ist nicht schwer, aber gutes Schuhwerk sollte man tragen. Vor allem vorne an den Klippen muss man auch auf Kinder aufpassen, denn Absperrungen fehlen. Man wandert hier durch eine reichhaltige Fauna und Flora, die man am Besten selbst erleben sollte, denn sie ist durch ihre Vielfallt nur schwer zu beschreiben.
Beginnen wir am Parkplatz. Von hier aus ist man in einer 1/4 Stunde an der Burgruine. Von dort aus hat einen ungetrübten und fantastischen Blick über den gesamten südlichen Gardasee (sie Video unten) und man kann stundenlang hier verweilen und nur schauen. Wie habe ich mal gelesen "...der Blick ist fast schon gebührenpflichtig..." - das stimmt. Über Infotafeln erfährt man auch Näheres zur Rocca.

Für den Rückweg gibt es mehrere Möglichkeiten. Entwerder auf dem gleichen Weg zurück zum Parkplatz, oder aber man geht um die Burg herum und nimmt auf der Seeseite den Weg nach unten. Nach einiger Zeit trifft man wieder auf eine Weggabelung (5. Bild). Der linke Weg (Hinweis "punta Sasso") führt um die Rocca herum und hinunter zum See an einen Parkplatz. Man läuft hier an diesem vorbei und am Ende der Straße geht es wieder etwas bergauf zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz am Museum.

Der zweite Weg führt an besagter Gabelung geradeaus durch ein kleines Wäldchen und vor zu den Klippen am See. Man geht an ihnen entlang und manchmal gibt es auch Wege die hinunter zum Strand führen. Der Rundweg führt nach Porto Dusano und in einem Bogen wieder zurück zum Parkplatz.

Bildergalerie: Rocca di Manerba

Info: Lage

Als Kartenmaterial empfehle ich die "Kompasskarte Nr. 102"


Blick von der Rocca die Manerba über den südlichen Gardasee

 


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum