Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Wichte Rufnummern, Notfallrufnummern, Adressen, Tipps und Hinweise
<< zurück


Notrufnummern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< zurück

Auch wenn man sich einen ruhigen und erholsamen Urlaub bei allerschönstem Wetter wünscht, kann es ja durchaus sein, dass man fremde Hilfe benötigt. Deshalb habe ich hier ein paar nützliche und wichtige Informationen zusammen gestellt, bzw. verlinkt.

Unter der Seite "Lago di Garda" in der Rubrik "Nützliche Infos" finden sie alles zu Infobüros, Gesundheit und Sicherheit.

Notrufnummern:
112 - Carabinieri
113 - Polizia stradale (Verkehrspolizei)
115 - Vigili del fuoco (Feuerwehr)
116 - ACI (italienischer Automobilclub / Pannenhilfe)
118 - Pronto soccorso (Rettung)

Die wichtigsten Straßenverkehrsregeln:
- PKW: innerorts - 50 km/h | außerorts - 90 km/h | Schnellstraße - 110 (bei Regen 90 km/h) | Autobahn 130 (bei Regen 110 km/h)
- Gespanne: innerorts - 50 km/h | außerorts - 70 km/h | Schnellstraße - 70 km/h | Autobahn 80 km/h
- Wohnmobile unter 3,5 t - innerorts - 50 km/h | außerorts - 90 km/h | Schnellstraße - 110 km/h (bei Regen 90 km/h) | Autobahn 130 km/h (bei Regen 110 km/h)
- Wohnmobile über 3,5 t - innerorts - 50 km/h | außerorts - 80 km/h | Schnellstraße - 80 km/h | Autobahn 100 km/h

Hinweise:
- Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen zwischen 22 und 7 Uhr werden um 1/3 höhere Beträge erhoben.
- Für Bergstrecken gilt: Linienbusse haben auf Pass- und Berg­straßen Vorfahrt, unabhängig davon ob sie bergauf- oder bergab fahren.

Strafzettel oder Knöllchen:
Grenzenlose Zusammenarbeit bei Verkehrsverstößen im Ausland. Die EU-Richtlinie trat in Deutschland am 28.08.2013 in Kraft. Die Zeiten, in denen Autofahrer bei Verstößen im Ausland hoffen konnten unerkannt davon zu kommen, sind damit endgültig vorbei. In Italien zum Beispiel können Bußgelder noch fünf Jahre später eingetrieben werden. Erhöhte Gebühren oder sogar die Beschlagnahmung des Autos bei erneuter Einreise ins Land können die Folge sein.

Für Fahrradfahrer wichtig:
Wer noch nach Einbruch der Dämmerung mit dem Rad unterwegs ist, muss eine Warnweste tragen. Dies gilt tagsüber auch im Tunnel. Für Kinder unter 14 Jahren gilt ab sofort Helmpflicht.

Alkoholsünder werden in Italien stärker bestraft. Wer mit mehr als 0,5 Promille ein Kraftfahrzeug steuert, zahlt bis zu 2.000 Euro. Bei betrunkenen Fahrern, die im eigenen Fahrzeug mit mehr als 1,5 Promille erwischt werden, wird das Auto beschlagnahmt und enteignet. Das betrifft auch ausländische Autofahrer.

 

TOP

Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum