Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Kirche Santa Maria Montalbano, Castelbarco (Mori, Trentino)
<< zurück


Oberhalb Mori gibt es, nach einem kleinen Spaziergang, einiges zu entdecken. Die Wallfahrtskirche Santa Maria Montalbano, das Castelbarco, sowie einen Kletter- und Picknickpark, oder den Percorso Botanico di Montalbano.

Kennen sie Montalbano? Nein nicht den berühmten sizilianischen Commissario gleichen Namens, sondern dieWallfahrtskirche Santa Maria Montalbano (306m), auf einem Felssporn auf den Ruinen der zerstörten Burg erbaut. Sie ist der Heiligen Jungfrau geweiht und stammt aus dem Jahr 1557. In ihrem Inneren sind sich sehr schöne Gemälde zu bewundern. Aussen befindet sich eine majestätische Turmuhr mit 4 Metern Durchmesser, deren Uhrzeit sogar unten im Ort Mori gut zu lesen ist. Von der Kirche hat man zudem einen tollen Ausblick auf das Monte Baldo Massiv und das Vallagarina.

Das verfallene Castelbarco befindet sich unmittelbar dahinter. Bis heute wurden lediglich einige Dokumente über das Castel gefunden. Aus diesen geht hervor, dass es aus 2 Stockwerken bestand, die gleich neben dem Hauptturm angeschlossen waren. Teil der Anlage waren auch ein Stall und ein Getreidespeicher. Im Jahr 1439 wurde Castelbarco von den venezianischen Truppen zerstört.

Unmittelbar neben der Kirche und dem Castel befindet sich eine sehr schön hergerichtete Picknickoase mit Tischen, Bänken und einem Toilettenhaus. Dahinter ist der restaurierte Klettersteig.

Östlich der Burgruine befinden sich am Hang die aus dem 1. Weltkrieg stammenden Schützengräben, Unterkünfte, Artilleriestände und Beobachtungsposten von Nagià Grom, die Dank der Restaurierungsarbeiten der Alpini-Gruppe Mori besichtigt werden können.

Bildergalerie: Kirche, Castel, Freizeitoase

Info: Lage

Als Kartenmaterial empfehle ich die "Kompasskarte Nr. 101"

TOP

Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum