Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Marmitte dei Giganti (Trentino)
<< zurück


Die Marmitte dei Giganti, auch Riesenkessel genannt, entstanden vor ca. 70.000 bis 10.000 Jahren während der letzten Eiszeit. Die durch das Schmelzwasser der Gletscher erzeugten Strudel haben das weiche Gestein ausgewaschen und diese Form entstehen lassen. Infos dazu im 1. Bild links.
Ihr Standort befindet sich oberhalb (nördlich) Torbole an der Straße Nago-Torbole, gleich unterhalb des Parkplatzes an der 180-Grad-Kehre.

Zur Besichtigung (2. Bild) kann man zwei Routen auswählen, die Schnelle und die Gemütliche.

Nehmen wir zuerst die Schnelle. Sie beginnt am oben beschriebenen Parkplatz. Man geht von dort aus an der Straße etwas bergab Richtung Torbole und dann gleich bei dem Felsen rechts den Weg hinunter (beschildert). Nach ein paar Minuten ist man schon am Ziel.

Der längere, aber auch schönere Weg dauert ca. 30 Minuten und beginnt "unten" in Torbole. Hierfür kann man sein Auto an einem kleinen öffentlichen Parkstreifen beim Restaurant Al Rustico in der Via Strada Grande abstellen. Von hier aus ca. 100 m weiter Richtung Felswand gehen und auf den Wegweiser "Marmitte dei Giganti" achten. Der Weg führt durch Weinstöcke und Olivenhaine bis zu einem Bachlauf, an dem man dann leicht bergauf läuft (3. Bild). Weiter oben wird der Weg schmaler und steiniger, wobei auch ein paar höhere Stufen überschritten werden müssen. Die Wanderung ist weder anstrengend noch gefährlich, aber gutes Schuhwerk ist zu empfehlen. Am Ziel angekommen, hat man eine Rastmöglichkeit. Eine Taschenlampe sollte man auch dabei haben, denn hier ist, wie am nördlichen Gardasee immer wieder anzutreffen, ein Bunkereingang mit 2 Gängen aus dem 1. Weltkrieg (4. Bild). Wer den zweiten, aber wesentlich kleineren "Riesentopf" sehen möchte, kann die etwa 8 m hohe Leiter empor steigen (5. Bild). Hier oben wird ebenfalls ein sehr schöner Ausblick geboten. Auf dem Rückweg empfehle ich eine kleine Rast auf einer mit Olivenbäumen bepflanzten Wiese direkt am Bachlauf einzulegen (6. Bild). Nehmen sie sich etwas "pane e acqua" mit und genießen sie die Ruhe und den Ausblick.

Bildergalerie: Marmitte dei Giganti
Info: Lage

Als Kartenmaterial empfehle ich die "Kompasskarte Nr. 071"


Marmitte dei Giganti

 


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum