Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Lazise (Veneto)
<< zurück


Lazise, 76m ü.M. hat ca. 6.800 Einwohner und liegt am südöstlichen Gardaseeufer. Hier erreicht der See mit 17 km auch seine maximale Breite. Zahlreiche Funde von Pfahlbauten bezeugen den prähistorischen Ursprung der Ansiedlung. Der Name Lazise stammt vom lateinischen Wort "laceses" und bedeutet Ortschaft am See.

Die mittelalterliche Stadt mit ihrer wechselvollen Geschichte ist von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgeben und in den engen Gassen und Plätzen, sowie entlang des Hafenbeckens reihen sich gemütliche Restaurants, Bars, Cafes und Geschäfte aneinander, wo es sich sehr schön bummeln lässt. Unter Feinschmeckern ist Lazise wegen seiner guten Fischrestaurants bekannt.

Auf der rechten Seite des Hafens befindet sich der 43m lange Dogana Veneta, der bis 1577 als Reederei diente. Danach fand er eine etwas seltsamere Verwendung. Alle 6 Montate brachte man hier eine grosse Schafherde unter und stellte aus ihrem Urin, in Verbindung mit einer speziellen Erde, Schwarzpulver her. 1606 wurde hier dann eine Zollstelle eingerichtet. Nach dem 1. Weltkrieg wurde daraus eine Baumwollspinnerei und heute wird dieses Gebäude u.a. für Ausstellungen verwendet. Am südlichen Rand der Altstadt steht die in die Stadtmauer integrierte sechstürmige Skalierburg. Sie gehört, icl. eines grossen Parks, zur privaten Villa Bernini.

Hinweis: Das Auto kann man sehr gut auf dem grossen, südlich des Ortes gelegenen Parkplatz abstellen.

Südlich des Ortes befindet sich auch eine Vielzahl von Campingplätzen. Diese und die Nähe zu Freizeitparks wie Gardaland oder Canevaworld machen den Ort zu einem sehr beliebten Familienurlaubsziel. Damit gehört Lazise zu den wohl bekanntesten Touristenorten des Gardasees.

Nur wenige Minuten vom See entfernt liegt etwas weiter südlich das Örtchen Colà. Dort befindet sich inmitten eines wunderschönen Parks das Thermalbad „Parco Thermale del Garda“. Ein 5000 Quadratmeter großer Thermalsee mit Springbrunnen, kleinen Wasserfällen, Grotten und verschiedenen Unterwassermassagen lädt hier zu einem Bad ein.

Sehenswert ist auch das bekannte Ölmuseum etwas nördlich in Cisano.

Bildergalerie: Lazise

Lage

Als Kartenmaterial empfehle ich die "Kompasskarte Nr. 102"


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum