Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Lago di Valvestino (Lombardia)
<< zurück


Der Lago di Valvestino ist ein künstlich angelegter Stausee in 503m ü.M. im Valvestino-Tal, auch Vesta-Tal genannt. Seine 124 m hohe Staumauer wurde 1962 fertiggestellt, kann 52 Mio. qm Wasser eindämmen und hat eine Scheitellänge von 283 m. Seine Ufer werden von Bergen und dichten Wäldern umrahmt und er liegt im Herzen eines Naturschutzgebietes, dessen Landschaft urwüchsig und unberührt ist. Die Seitentäler sind nur zu Fuss, oder per Boot erreichbar. Dort gibt es auch viele Höhlen. Gespeist wird der Stausee von mehreren Zuflüssen, u.a. vom Toscolano-Fluss, der nach dem Stausee durch das Valle delle Cartiere (Papiermühlental) fließt und zwischen den Ortsteilen Toscolano und Maderno in den Gardasee mündet.

Das Valvestino, in dem der Stausee liegt, ist touristisch wenig erschlossen und vom Westufer des Gardasees, bzw. vom Westen über den Idrosee über eine zum Teil enge und kurvenreiche Bergtrasse erreichbar (auch Lieblingsstrecke für Motorradfahrer). Größere Orte gibt es hier oben nicht. Der See speist ein Elektrizitätswerk in der Gemeinde Gargnano und seine Wasserqualität ist hervorragend. Hier verlief auch die alte Grenze zwischen Italien und Österreich-Ungarn.

Bildergalerie: Lago di Valvestino
Lage

Als Kartenmaterial empfehle ich die Kompasskarte Nr. 102


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum