Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Lago di Garda (Lombardia, Veneto, Trentino)
<< zurück


Der Lago di Garda (antiker Name: Lacus benacus) ist der größte der oberitalienischen Seen und liegt 65 Meter über dem Meer. Er ist 52 km lang, misst an der breitesten Stelle 17,5 km und an der tiefsten Stelle sind es 346 Meter. Der See ist im Norden sehr schmal mit steilen Berghängen und hohen Bergen, die zum Süden hin immer flacher werden. An den See grenzen die 3 Regionen Lombardia, Veneto und Trentino.

Das Klima am See ist sehr mild, was sich an der mediterranen Vegetation widerspiegelt. Schnee ist unten am See eher eine Seltenheit, aber in den höheren Lagen kennt man ihn sehr wohl. Immerhin sind die Gipfel am mittleren und nördlichen Seebereich über 2000 Meter hoch. Übrigens, der italienische Name für Winter lautet recht treffend "Inverno".

Der nördliche Teil des Sees ist unter den Seglern und Surfern durch seine kräftigen Winde wie die Ora sehr beliebt. In den letzten Jahren fand diese Region auch immer mehr Zuspruch bei den Bikern und Kletterern, mit dem Zentrum Arco. Das Radwegenetz wurde dafür enorm ausgebaut. Natürlich ist der nördliche und mittlere Teil des Sees auch ein wunderbares Wandergebiet, in dem es viel zu entdecken gibt. Für die reinen Badefreunde ist aber eher der mittlere und südliche Teil des Sees mit seinen breiteren Ufern zu empfehlen, was nicht heisst, dass man im nördlichen Teil nicht auch wunderbar baden kann. Die Wasserqualität des Sees ist übrigens ausgezeichnet. Man hat in den vergangenen Jahrzehnten sehr viel dafür getan.

Zu entdecken gibt es am Gardasee unendlich viel. Das geht uns noch nach Jahrzehnten so.
Entdecken Sie den See und die Orte mit dem Auto durch eine Fahrt entlang der beiden hoch interessanten Uferstrassen "Gardesana Orientale" im Osten und der "Gardesana Occidentale" am Westufer. Sehr empfehlenswert ist es aber auch den See, die Orte und die umliegende Bergwelt durch eine Schifffahrt zu geniessen. Die Linienschiffe fahren abwechselnd die Orte des West- und Ostufers an.

Wer die Zeit hat sollte seine Entdeckungsreisen aber nicht nur auf das Seeufer mit all seinen lieblichen Orten und vielen Attraktionen beschränken. So mancher Schatz steht im nahen Hinterland. Solche Ziele finden sie in meinen Beschreibungen und Bildergalerien und wer noch etwas mehr Zeit hat, sollte auch das weitere Umland des Sees erforschen. Es lohnt sich wirklich.

Sehr schöne Videos mit interessanten Einrücken über den See hat das Produktionsstudio Promovideo.tv aus Arco gedreht - Video 1 und Video 2 und dieses Video zeigt im Zeitraffer 1. Tag am Gardasee.

Infos zu: Lago di Garda (Wiki) | Lage | Aktuelle Wetterdaten und Vorgersage | Webcams um den See

Bildergalerien: Lago di Garda - Seeimpressionen | Winterimpressionen am nördlichen See


Blick auf den nördlichen Gardasee mit Torbole, dem Monte Brione
und dem Fluss Sarca

Blick auf den südlichen Gardasee oberhalb Gargnano (Westufer)

Blick über den See Richtung Süden

weitere Videos finden sie in den einzelnen Beiträgen


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum