Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Die Inseln des Gardasees
<< zurück


Im Gardasee gibt es 5 Inseln unterschiedlicher Größe, wobei es eigentlich 6 sind. Dazu aber weiter unten mehr. Man findet auf den Informationstafeln meistens 5 Inseln aufgezählt, u.a. auch im sehenswerten Burgmuseum von Malcesine (siehe 1. Bild). Beginnen wir im Norden des Lago mit der

Isola dell`Olivio (2. Bild - Lage)
Diese winzige Insel liegt südlich Malcesine am Ostufer, ist unbewohnt und kann auch betreten werden. Erreichbar ist sie mit einem Boot. Unweit und etwas südlicher entfernt liegt die

Isola Val di Sogno - (Lage). Sie liegt in der wunderschönen Bucht vor Val di Sogno. Mit etwas Glück und bei niedrigem Wasserstand kann man sie von der Landzunge zu Fuß erreichen (ca. 20 Meter). Die Insel ist ebenfalls unbewohnt. Wieder ein Stück südwärts am Ostufer liegt vor Assenza die

Isola Trimelone (3. und 4. Bild - Lage). Sie ist mit ca. 200 Metern Länge die drittgrößte Gardaseeinsel. Auf dieser unbewohnten Insel stehen noch die Überreste einer alten Festung (ex. Forte) aus dem ersten Weltkrieg. Der Ursprung geht allerdings zurück bis in das 10. Jahrhundert. Nach den beiden Weltkriegen wurde hier Munition gelagert. 1954 ereignete sich eine gewaltige Explosion. Durch die Wucht wurde die Munition auf der ganzen Insel und den umliegenden See verteilt, was dazu führte, dass die Insel bis heute Sperrgebiet ist. Dadurch ist diese Insel heute ein Vogelparadies. Zur Isola di Trimelone gibt es auch eine kleine Sage, der zufolge die Insel eine Verbindung zwischen zwei Unterwasserriffen ist. Diese waren mal Brüder und wurden in Riffe verwandelt. Die Insel bildet die Verbindung, denn die beiden Brüder wollten auch im Tode noch miteinander verbunden sein.
Jetzt geht es gutes Stück weiter Richtung Süden und auf die andere Seite des Gardasees, nämlich an das Westufer bei Manerba del Garda. Hier befindet sich die

Isola San Biagio (5. Bild - Lage)
Sie hat noch ein Nebeninsel, die Isola i Conigle, auch Haseninsel genannt (6. Bild - roter Pfeil). Wobei wir mit dieser bei 6 Inseln wären. Aber nun zurück zur Isola San Biagio. Man kann sie mit dem Boot leicht erreichen, z.B. mit Wassertaxis vom Hafen Porto Torchio. Die Insel ist ein beliebtes Ausflugsziel mit Liegewiesen, Bäumen und Felsen. Während der Sommermonate ist sie bewirtet und es gibt sanitäre Anlagen. Zudem gibt es hier in den Sommermonaten immer wieder Jazz- und Klassikkonzerte unter freiem Himmel - ein Traum. Jetzt begeben wir uns zur größten und sicher auch bekanntetsten Insel des Gardasees der

Isola del Garda (7. und 8. Bild - Lage), auch die Insel Mainau (Bodensee) des Gardasees genannt. Sie befindet sich vor San Felice del Benaco am südlichen Westufer. Die Insel befindet sich im Privatbesitz der Familie Borghese Cavazza und kann von April bis Oktober besichtigt werden. Alle weiteren Infos dazu hier auf der Homepage. Die Insel ist ca. 1100 Meter lang und etwa 60 Meter breit. Die Geschichte dieser herrlichen Insel ist sehr wechselvoll. Bereits zur Römerzeit war sie besiedelt. Es folgten Mönche und wechselnde Besitzer, bis sie Erzherzogin Maria Annenkoff und ihr Gatte, Herzog Gaetano de Ferrari erwarben und die Insel zu einem Schmuckstück ausbauten. Ich kann jedem empfehlen diese Insel einmal zu besuchen.

Bildergalerie: Die 5 Inseln des Gardasees

Als Kartenmaterial empfehle ich die "Kompasskarte Nr. 102"


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum