Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Eremo dei SS Benigno e Caro (Veneto)
<< zurück


Die Einsiedelei Benigno e Caro liegt oberhalb der Ortschaft Cassone ca. 4 km südlich von Malcesine auf 824 Metern Höhe. Für den teilweise sehr steilen, aber gut begehbaren Wanderweg gibt es zwei Startmöglichkeiten. Einmal im Ortskern von Cassone, oder man fährt hoch bis zum Tennisplatz, wo sich auch der Friedhof befindet. Dort beginnt auch gleich der Weg (2. Bild). Für den gesamten Aufstieg muss man ca. 2 Stunden einplanen und 800 Höhenmeter überwinden. Vorweg, gutes Schuhwerk und pane e acqua (Brotzeit) sind ein Muß. Einige Zeit nach dem Start kommt man an eine Kreuzung und hier nimmt man den rechten Weg (3. Bild). Der linke Weg geht in den Klettergarten. Auf dem Weg nach oben tun sich immer wieder herrliche Ausblicke auf. Oben angekommen kann man auf der vorgelagerten Bergwiese der Einsiedelei rasten und den Ausblick genießen. Den schönsten Ausblick hat man wohl im Bereich der Bank und am Kreuz.

Zurück kann man entweder den gleichen Weg gehen, oder aber eine Rundwanderung machen - siehe Bild 1, den rot gekennzeichneten Weg. Es ist eine Forststraße die bergauf durch das Tal der Mühlen zur Porta Vescovo (870m), dem höchsten Punkt der Wanderung führt und anschließend wieder hinab ins Tal.

Zu Benigno und St. Caro - sie waren heilige Einsiedler, die hier oben in einer Höhle in Gebeten und Fasten lebten und sie ernährten sich überwiegend von Beeren, Wurzeln und wilden Gräsern. Am 26. Juli 808 starb Benigno und Caro folgte ihm nach ein paar Tagen.

Bildergalerie: Benigno e Caro

Lage: Ausgangspunkt

Als Kartenmaterial empfehle ich die "Kompasskarte Nr. 071 (oder 102)"


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum