Kontakt / Impressum
Lago di Garda
Mein Italien - la mia Italia

Castel Pergine (Trentino)
<< zurück


Das Castel Pergine liegt 11 km östlich von Trento und beherrscht das Obere Valsugana.

Die Geschichte der Burg war im Laufe der Jahrunderte so wechselvoll wie die ihrer Besitzer. Erste Zeugnisse einer Burg an dieser Stelle stammen aus dem Jahr 845. Im 12. Jahrhundert gehörte die Burg den Herrn von Pergine, danach gab es mehrfache Wechsel. Von 1805 bis 1905 wurde sie an Bauernfamilien verpachtet. In dieser Zeit verfiel die Burg mehr und mehr. Danach wurde sie von einer deutschen Gesellschaft erworben, die zu restaurieren begann und in der Burg ein Hotel und ein Restaurant einrichtete. Die Arbeiten mussten 1913 unterbrochen werden. Nach dem Zweiten Weltkrieg erwarb sie die Gemeinde Pergine, die sie 1956 wieder an die aus Pergine stammende Schweizer Familie Oss verkaufte. Sie besitzt diese Burg bis heute.

Die Burg ist von einer Mauer umgeben, die einen Durchlass Richtung Pergine hat. An der vollständig erhaltenen Mauer stehen verschiedene Wachtürme. Im Erdgeschoss befinden sich die Eingangshalle, die Küche, der Keller und der Zugang zum Garten. Im ersten Stock liegen der ehemalige Thronsaal, die Kapelle und das Restaurant. Im zweiten Stock befinden sich fünf Säle, u.a. auch der Sala della Dama Bianca (Saal der Weissen Dame). Diese ist ist angeblich der Geist einer Frau, die in der Burg ermordet worden ist und noch heute diese heimsucht. Im Gefängnis der Tropfen (Prigione della goccia), einer ehemaligen Arrestzelle sollen die Insassen einer Folter durch einen stetig fallenden Wassertropfen ausgesetzt gewesen sein.

Alle Stockwerke sind zu den Öffnungszeiten zugänglich (siehe Homepage). Von April bis November werden auch Führungen angeboten.

Das Castel Pergine ist sowohl Hotel, Restaurant, Bar, aber auch ein Ort der Kunst, Kultur und Events. Alle detaillierten Infos hierzu sind auf der Homepage des Castel Pergine zu finden.

Eine interessante Abhandlung hat Dr. Eugen Egger geschrieben - Schloss Pergine: Bau und Geschichte.

Bildergalerie: Castel Pergine
Infos: Lage

Als Kartenmaterial empfehle ich die "Kompasskarte Nr. 75"


Home | Mein Italien | Forum | Kontakt/Impressum